Almesberger's Modelleisenbahn

650 Meter Geleise auf 80 m² – Gute Fahrt!

Die Miniaturwelt besteht aus ca . 650 Meter langen Geleisen im Massstab 1:87. Und es ist bereits die dritte Anlage, die die Brüder Peter (Fahrdienstleiter) und Paul (Landschaftsarchitekt) Gruber gebaut haben.

Diese Mini-Welt wird erstmals digital gesteuert (Fahrplanlogistik : Peter Jirka) und so erkennen die Züge schon von Weitem Stoppsignale, drosseln davor das Tempo gemächlich und bleiben brav stehen. Sie tuten vor Tunnels und am Rangierbahnhof herrscht reges Treiben .

Verschiebeloks, Dampflokomotiven, Intercity, Regionalzüge: Fünfzig Zugmaschinen gibt es in der 80 m² grossen Anlage. Die Hälfte der Regionalzüge kann gleichzeitig seine Runden drehen. Laufen in die Bahnhöfe Baden-Baden, Friedrichsstadt , drei kleinere Bahnhöfe oder in den Schattenbahnhof mit acht Gleisen ein, passieren dabei über 130 Weichen, 60 Signale, über 350 Rückhaltekontakte. Dazu tummeln sich Straßen-, Zahnrad- und Seilbahnen sowie ein Sessellift in einer Landschaft, die einmal in hellem Sonnenschein erstrahlt, ein anderes Mal in nächtliches Dunkel gehüllt ist.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet.